Soldaten aus dem Oldenburger Land

In dieser Datenbank sollen Oldenburger erfasst werden,
die in verschiedenen historischen Zeitabschnitten als Soldaten beim Militär dienten.

BEHRENS,  Johann Eilers

BEHRENS, Johann Eilers

männlich

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name BEHRENS, Johann Eilers 
    Geboren Wiarden / Wia., Wangerland, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Militärdienst / Aushebung um Okt 1812 
    Einberufung zum Militärdienst;
    Ehemann 
    Religion LU 
    Aufenthaltsort Brief 
    Vermissten-Meldung 23 Mrz 1816  Hooksiel / Pks., Wangerland, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Abwesend aus dem Amt Minsen Nr. 20 
    • Im Wochenblatt vom 20.2.1816 wurde die Bevölkerung des Herzogtums Oldenburg und der Grafschaft Jever aufgefordert, alle noch nicht aus den napoleonischen Kriegen Heimgekehrten innerhalb von 3 Wochen auf dem Amte, in dem sie wohnen, zu melden.
    Personen-Kennung I903  Napoleons_Armee
    Zuletzt bearbeitet am 25 Mai 2015 

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - - Wiarden / Wia., Wangerland, FRI, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVermissten-Meldung - Abwesend aus dem Amt Minsen Nr. 20 - 23 Mrz 1816 - Hooksiel / Pks., Wangerland, FRI, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Maps 
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S2] NLA Oldenburg, Bestand 70, Nr. 8221 II, Protokoll Amt Minsen Nr. 20 (Verlässlichkeit: 3).
      Continuirt (Hooksiel) den 23. März (1816)

      Es erschien Johann Eilert Behrens Ehefrau, Trinke Marie geb. Taden aus dem Kirchspiel Wiarden, und stellte vor, ihr Ehemann sey im Herbst 1812. von den Gendarmen aufgehohlt worden, um im französischen Militär Dienste zu treten, wenn er gleich Jemanden in seine Stelle gestellet. Sie habe gar nichts wieder von ihm gehöret und er habe auch gar nicht geschrieben, sie könnte daher auch nicht sagen, unter welchem Regiment er gestellt worden. Sie wünsche zu erfahren, ob ihr Ehemann wohl noch am leben, und wenn dieses der Fall sein sollte, ihn wieder bey sich zu sehen, weshalb sie dringend bitte, man möge sich doch nach demselben erkundigen und wenn er noch am Leben, ihm behülflich seyn, zu ihr zurück kehren zu können.

      Vorgelesen und genehmigt.
      Minßen Amts Auditor vocat